Aktuelles - Detail

Grundsätze zu "Corona" in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Lang-Göns

Stand: 19.05.2020

 

Feiern des Gottesdienstes in der Jakobuskirche Lang-Göns

Wir freuen uns, dass das Feiern des Gottesdienstes mit Besucher*innen wieder möglich ist!
 

Die Höchstzahl der Gottesdienstbesucher*innen für die Jakobuskirche beträgt 50 Personen.

Wir bitten herzlich: Sollten Sie sich krank oder unwohl fühlen oder zur Risikogruppe gehören, verzichten Sie bitte auf die Teilnahme am Gottesdienst.

Es gelten folgende Maßnahmen:

  • Telefonische Anmeldung im Gemeindebüro (06403-3132) zu den Büro-Öffnungszeiten, unter Angabe der Telefonnummer der Teilnehmenden, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können
  • Sicherheitsabstand mindestens 1,5 m beim Betreten und Verlassen der Kirche
  • Eingang ins Gemeindezentrum vom eingang "Neugasse"
  • Bis zum Beginn des Gottesdienstes und beim Verlassen des Gottesdienstraumes ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend
  • Händedesinfektion am Eingang und Ausgang
  • Sitzplätze werden zugewiesen - keine freie Platzwahl
  • Kein Gemeindegesang
  • Empore ist gesperrt
  • Das Verlassen des Gottesdienstraumes erfolgt auf Anweisung

Wir bitten um Beachtung: Die Toilettenräume des Gemeindezentrums bleiben aus hygienischen Gründen gesperrt.

Wir bitten Sie herzlich: Nach Verlassen der Kirche achten Sie bitte darauf, dass sich keine Menschentrauben bilden. DANKE!

 

Änderungen können sich vor Ort ergeben. Wir werden Sie zeitnah informieren. Bei allen Umständen: 

Es ist eine Freude, wenn wir als Gemeinde in unserer Kirche wieder Gottesdienst feiern können.


 

Erreichbarkeit

Wenden Sie sich gerne jederzeit an

Pfarrer Achim Keßler

Tel. 06403 - 74428

E-Mail: pfr.kessler@langgoens-evangelisch.de

und

Pfarrer Stephan Ebelt

Tel. 0157 37981206‬

E-Mail: stephan.ebelt@web.de

und

Marion Riemer, Gemeindesekretärin zu den Öffnungszeiten des Büros

Tel. 06403 - 3132

E-Mail: buero@langgoens-evangelisch.de


 

Besattungen (Stand 08.05.2020)

Trauerfeiern sind weiterhin nur im Freien möglich.

 

  • maximal 15 Personen des engeren Freundes- und Familienkreises
  • Anwesenheit weiterer Personen nur mit Ausnahmegenehmigung der Friedhofsverwaltung
  • alle Teilnehmer sind zu dokumentieren
  • in jedem Falle ist der Sicherheitsabstand einzuhalten
     
  • Trauergespräche
    - sollen mit höchstens 3 - 4 Personen stattfinden
    - sollen in kirchlichen Räumen stattfinden, wo der Sicherheitsabstand eingehalten werden kann
     
  • Sterbefall in einer Familie, die in Quarantäne ist:
    - telefonische Kontaktaufnahme
    - Bestattung kann erst nach Beendigung der Quarantäne erfolgen

 

Taufen

- sollen verschoben werden

- in besonderen Notstuationen sind Taufen im häuslichen Bereich möglich


 
Konfirmationen

Da die Zahl der Gottesdienstbesucher*innen begrenzt ist, kann es Konfirmationen in der gewohnten Weise zurzeit nicht geben.
Noch ist nicht abzusehen, wann wir wieder in größerer Nähe zueinander Gottesdienste feiern. Eine Verschiebung auf das nächste Jahr könnte sinnvoll sein.

Wo der Wunsch besteht, können aber auch jetzt Konfirmationen jeweils für wenige Jugendliche durchgeführt werden, solange die Schutzbestimmungen für den Sonntagsgottesdienst (s.o.) eingehalten werde

 

(Quelle: Zentrum Verkündigung, Stand 06.05.2020)


Immer auf dem Laufenden bei unserer Landeskirche EKHN