Aktuelles - Detail

Gruppe auf der Hinreise am 30.6.

PAUSE VOM KRIEG - Sommerfreizeit für ukrainische Kinder

Vom 1. – 11. Juli 2024 verbringen 19 Kindern eine neuntägige Ferienfreizeit im CVJM-Feriendorf; begleitet und betreut von 3 ukrainischen Lehrerinnen und einem ehrenamtlichen Team Studierender der Aliceschule aus Gießen.

 

Die Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahre kommen aus der Stadt Boryspil in der Nähe von Kyjiw (Kiew/Ukraine). Sie leben in einer dauerhaften Krisensituation mit täglichen Luftalarmen, stundenlangen Aufenthalten in Schutzbunkern und in alltäglicher Angst. Sie haben Angehörige, die im Krieg kämpfen, verwundet oder verstorben sind. An einen „normalen“ Schulalltag ist seit über 2 Jahren nicht zu denken.

Die Ukrainehilfe (vormals der Arbeitskreis Leben nach Tschernobyl) der Evangelischen Kirchengemeinde Lang-Göns hat seit einigen Jahrzehnten intensive Kontakte und unterstützt die Menschen in Boryspil auch mit zahlreichen Hilfstransporten.

Die Freizeit im Feriendorf ist für die Kinder leider nur eine „Pause vom Krieg – aber in dieser Zeit sollen sie in einer erholsamen Umgebung eine unbeschwerte Zeit verbringen, neue Lebensenergie schöpfen und eine Stärkung ihrer Resilienz erfahren.

Finanziert wird diese besondere Aktion durch Spenden aus Lang-Göns und der Region, von Privatpersonen wie z.B. Dr. Kristina Stabernack und Rainer Springstein und folgenden Organisationen: dem Flüchtlingsfonds der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), der Rittal Foundation (gemeinnützige Stiftung der FRIEDHELM LOH GROUP), der Wilhelm-Stabernack-Stiftung, home for kids e.V., der Regionalen Diakonie Oberhessen, dem Gustav-Adolf-Werk Hessen-Nassau, der Aktion „Wir machen“ Wetterau und der Volksbank Mittelhessen.

Wir bedanken uns sehr für diese freundlichen und großzügigen Unterstützungen für die Kinder und Jugendlichen aus der Ukraine!