Langgöns schreibt! – Das Langgönser Corona-Psalmenbuch 2021

 

Es ist geschafft. Das Langgönser Corona-Psalmenbuch ist fertig. Diese Gemeinschaftsleistung wurde beim Erntedank-Gottesdienst in Lang-Göns Anfang Oktober der Öffentlichkeit präsentiert. Das Buch liegt in der Jakobus-Kirche aus, damit jede und jeder Gelegenheit hat, sich das Corona-Psalmenbuch aus der Nähe anzusehen und darin zu blättern.

Das Psalmenbuch hat auch eine digitale Ausgabe. Unter der bekannten Adresse www.langgoens-schreibt.de kann man online durch das Buch blättern oder das komplette Buch als PDF herunterladen. So kann sich jeder (weltweit) in Ruhe einen eigenen Eindruck von diesem 320-seitigen Buch verschaffen. So viel sei verraten, es gibt viel zu entdecken.

Gestartet wurde die Aktion „Langgöns schreibt!“ Anfang Mai. Viele haben die Herausforderung angenommen, innerhalb von zehn Wochen einen Psalm abzuschreiben. Ungefähr 130 Menschen haben die 150 Psalmen allein oder gemeinsam abgeschrieben. Ende August wurden auch die letzten Psalmen abgegeben und die einzelnen Blätter konnten zu einem Buch konnte gebunden werden.

Die meisten Beiträge kamen aus Langgöns und Umgebung, einige Psalmen kamen aus anderen Teilen Deutschlands, einzelne wurden sogar aus Südafrika, Irland, Schweiz und Dänemark zugesendet. Eine Zuschrift war in Farsi, einer Sprache, die im Iran gesprochen wird, und eine andere auf Ungarisch.

Viele Psalmen wurden kommentiert und gestaltet. Wer durch das Psalmenbuch hindurchblättert, ist beeindruckt, welche Fragen und Hoffnungen die Menschen in dieser Corona-Zeit bewegen und wie Gottes Wort in die eigene Lebenssituation hineinspricht.

Einige Seiten aus dem Lang-Gönser Psalmenbuch

(Vergrößern = Klick aufs Bild)